Mensa mit Kioskverkauf wegen Personalausfall vorübergehend geschlossen

Liebe Eltern und/oder Erziehungsberechtigte,

leider ist unsere Mensa mit Kioskverkauf wegen einem Peersonalausfall vorübergehend geschlossen.
Als Ersatz für das bestellte Mittagessen gab es diese Woche bereits Lunchpakete. Der Preis für diese Lunchpakete wird noch mit der WZB geklärt.

Planungen für die kommenden Wochen:

– Nächste Woche gibt es wieder Lunchpakete. Diese sind leider nicht über MensaMax bestellbar. Daher haben wir die Klassen abgefragt, wer für nächste Woche diese Lunchpakete bestellen möchte. Sollten Sie dieses für Ihr Kind noch bestellen wollen, schreiben Sie eine kurze Mail an o.schley@schule.saarland oder schreiben Sie über Units den Ihren Klassenlehrern.

– KW 26: Bestellung über MensaMax wieder möglich und Kiosk geöffnet

– KW 27: Bestellung über MensaMax wieder möglich und Kiosk geöffnet

– KW 28: Lunchpakete und kein Kiosk

– KW 29: Bestellung über MensaMax wieder möglich und Kiosk geöffnet

Wir möchten uns für diese Situation entschuldigen und hoffen auf Ihr Verständnis.

Ihre Schulleitung der Alex-Deutsch-Schule

 

Eine deutliche Absage an Krieg und Gewalt – Friedensfest an der Alex-Deutsch-Schule

Wenn ein Land ein anderes ohne triftigen Grund mit Krieg und Leid überzieht, so verursacht die ausufernde Eskalation der Gewalt auch bei unbeteiligten Menschen ein Gefühl von Ohnmacht und Ratlosigkeit. Was aber kann überhaupt getan werden, damit ernste Konflikte und kriegerische Auseinandersetzungen vermieden werden können? Mit eben jener Frage beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Alex-Deutsch-Schule einen Tag vor den Osterferien im Rahmen eines Friedensfestes.

 

„Frieden ist grundsätzlich eine Frage der individuellen Einstellung, an der gearbeitet werden kann und muss.“ Unter dieser Devise hatten sich alle 270 Kinder und Jugendliche der Schule mit ihren Lehrern versammelt, um gemeinsam mit Alex Deutschs Witwe Doris ein Zeichen für Gemeinschaft und Verständigung zu setzen. Zwei große Leinwände zeigten dabei emotionale Video-Collagen, die den Gegensatz von Krieg und Frieden anhand schneller Videoschnipsel verdeutlichten. Handgemacht vom Fachbereich Evangelische Religion waren die Clips passend auf die aktuelle Veranstaltung zugeschnitten. Starke optische Eindrücke wurden aus mächtigen Lautsprechern permanent mehr…

Das Saatkorn des Vertrauens ist gelegt – Kennenlerntage an der Alex-Deutsch-Schule

Gefühlt war es nur ein Wimpernschlag bis zu den großen Ferien. Gerade mal drei Tage nach dem Abschied von den Abgängern folgte ein Großteil der künftigen Fünftklässler der Einladung zu den beiden Kennenlerntagen an der Alex-Deutsch-Schule.

Wegen Corona fand auch die Zweitauflage dieser Veranstaltung unter strenger Beachtung der gängigen Hygieneregeln statt. Im Bedarfsfall konnte in der hauseigenen Teststation die Voraussetzung zur Teilnahme noch rasch geschaffen werden. Und schließlich freute sich Schulleiterin Stephanie Urschel, mit 36 Kindern knapp drei Viertel der angemeldeten Neuzugänge begrüßen zu können.

50 Neuanmeldungen stellen übrigens einen Rekord dar. Mit dieser Zahl und dem damit verbundenen Aufnahmestopp war das Fassungsvermögen der Klassenstufe 5 bereits vor Ende des Anmeldezeitraumes im Frühjahr zu 100 Prozent ausgeschöpft.

„Volle Hütte“ also, wie am Rand der Kennenlerntage zu vernehmen war. Eine saloppe Kurzbeschreibung der Situation, über die sich ganz besonders auch die anwesende Doris Deutsch freute, Witwe des 2011 verstorbenen Namensgebers der Schule.

Als einen Grund für mehr…

Der Pandemie die Stirn geboten – Alex-Deutsch-Schule mit 45 erfolgreichen Abschlüssen

Im Rahmen einer kleinen Entlassfeier verabschiedete Schulleiterin Stephanie Urschel gemeinsam mit den jeweiligen Klassenlehrern 45 Neunt- und Zehntklässler aus insgesamt drei Klassen. Abschlusszeugnisse gab es natürlich auch. 

Würdevoll, wenn auch coronabedingt im „abgespeckten“ Sicherheitsrahmen, gestaltete sich die Feier im schicken Ambiente der neuen Mensa. Groß war die Freude über die Teilnahme von Doris Deutsch. Auch diesmal richtete die Witwe von Alex Deutsch das Wort an die jungen Menschen. Sie erinnerte an den zwanzigsten Jahrestag der schulischen Namensgebung im kommenden September, ließ einige Zeitzeugenaktivitäten Revue passieren und nahm im weiteren Verlauf gemeinsam mit der Schulleiterin die Ehrung der Klassenbesten vor.

Den Kern der Veranstaltung bildete traditionsgemäß die Zeugnisvergabe. Beachtlich auch das Begleitprogramm: Musikalische Einlagen der heiteren Art, Rückerinnerungen an lustige Begebenheiten und viele, viele originelle Geschenke wie Glücksklee-Sträußchen oder „Notfallutensilien“ milderten im Einklang mit aufmunternden Worten der Klassenlehrer die schleichende Wehmut, wie sie bekanntlich in allen Abschiedssituationen aufkommt.

„Viel Mut, Kraft und Zuversicht sowie mehr…

Zusammen sportlich in der Corona-Pandemie – Schulgemeinschaft – Challenge

Du vermisst den Sportunterricht? Du wolltest dich schon immer mit deinen Lehrern battlen? Oder deinen Eltern zeigen, dass du sportlich fitter bist als sie? Dann mach mit!

https://www.clickit-fotoaktionen.de/online-fotoaktionen/online-foto-challenge

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind aufgefordert, an dieser Challenge teilzunehmen.
Battel dich mit deinen Lehrer/innen, allen Mitschüler/innen und allen Eltern! Jeder kann eine oder mehrere Übungen aus der Challenge bewältigen und sich somit für die Bestenliste qualifizieren.

https://pixabay.com/de/vectors/teamarbeit-team-gruppe-gemeinschaft-153252/

Gerne darfst du Videos von deinen erfolgreichen Trainings hochladen, sodass ein gemeinsamer „Sportfilm“ entstehen kann! Denn es geht bei dieser Challenge nicht um das Bestreben „schneller, höher und weiter“ zu kommen, denn NICHT der Wettstreit GEGENEINANDER, sondern vielmehr deine eigene Verbesserung sollte im Vordergrund stehen. Die Motivation ist, am Ende der Zeit mehr Wiederholungen einer Übung zu schaffen als heute. Gerade in dieser Zeit sollte der Fair-Play- und „Miteinander“- Gedanke überhand haben, weswegen wir am Ende ein gemeinsames Video erstellen werden.
Die komplette mehr…

Riesenchance für die 6b: Das Radio-Salü-Schlaumeier-Duell

Sie zocken gerne – und bei Fortnite, Among Us & Co kann ihnen so schnell keiner was vormachen. Aber wenn eine schlaue Antwort plötzlich nicht nur über Sieg oder Niederlage, sondern über einen dicken Batzen Geld entscheidet, liegen die Nerven blank. Doch ich beginne besser ganz von vorn. Alles beginnt mit einer Mutter, die die Klassen ihrer Kinder bei Radio Salü anmeldet. Die zocken sich da zum Sieg, da ist sie sich sicher. Und das Schicksal meint es gut mit der Alex-Deutsch-Schule. Ein paar Tage später klingelt das Telefon und die gute Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer: Die Klasse 6b wurde ausgewählt. 5 Schülerinnen und Schüler dürfen sich den bohrenden Fragen von Radio-Salü-Moderator Thorsten Becker stellen. Und das lohnt sich. Denn jede richtige Antwort wird mit 50€ für die Klassenkasse belohnt. Und in der ist Flaute, seit sich die Jugendlichen einen eigenen Fußball geleistet haben. Da ist der Ehrgeiz geweckt.

Ganz mehr…

Wichtige Mitteilungen zum Schuljahresbeginn

Liebe Eltern und/oder Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag, den 17.08.2020, beginnt endlich wieder die Schule. Ein relativ normaler Regelbetrieb mit Abstandsregeln und Masken unter Coronabedingungen ist geplant. Um zu große Personengruppen zu vermeiden, haben wir 2 Zeitschienen, an die wir hier nochmal erinnern möchten:

  • Klassen 5-7 beginnen um 8.00 Uhr! Der Ganztag in den Klassen 5 und 6 geht bis 16 Uhr und der Halbtag der Klasse 7 geht bis 13.10 Uhr!
  • Klassen 8-10 beginnen 20 Minuten später, um 8.20 Uhr! Unterrichtsende ist dann um 13.30 Uhr!
  • Unser Caterer, die WZB, öffnet ab Dienstag den Kiosk zu folgenden Zeiten:
    • 7.50-8.00 Uhr für die Klassen 5-7
    • 8.00-8.20 Uhr für die Klassen 8-10
    • 9.30-9.50 Uhr für die Klassen 5-7 (1. Pause)
    • 9.50-10.10 Uhr für die Klassen 8-10 (1. Pause)
    • 11.20-11.40 Uhr für die Klassen 5-7 (2. Pause)
  • Bitte denken Sie daran Geld zu überweisen, damit Ihr Kind einen Essensbestellchip erhält und sich am mehr…

Vertrauen schaffen vor dem Neubeginn – Kennenlerntage für die künftigen Fünftklässler

Abschied nehmen und Neuanfang liegen oft eng beieinander. Ein Zwiespalt der Gefühle, der erfahrenen Lehrkräften wie Andrea Kockler und Stephanie Roth aber keinesfalls fremd ist. Schon eine Woche nach der Verabschiedung ihrer Abschlussklassen nahmen beide Klassenlehrerinnen die künftigen Schützlinge des fünften Schuljahrganges in Empfang, um sie mit dem neuen Umfeld vertraut zu machen.

 Auch anlässlich dieser Veranstaltung war es „Corona“ geschuldet, dass die Kennenlerntage in zwei Veranstaltungen gesplittet werden mussten, um die Anzahl der jeweiligen Teilnehmer möglichst gering zu halten. Auf den schönen Brauch einer musikalischen Begrüßung durch die letztjährigen Fünftklässler wurde diesmal schweren Herzens verzichtet und selbst die Anzahl der Begleitpersonen musste reduziert werden. Ein sehr großer Teil der angemeldeten Schüler beider neuen Eingangsklassen war letztlich der Einladung gefolgt, was Stephanie Urschel vor dem Hintergrund der Pandemie als durchaus positiv bewertete. Die Schulleiterin, welche den Eltern und Kindern eingangs die besonderen Grüße von Doris Deutsch und des Förderverein-Vorsitzenden Arno Schley überbrachte, mehr…

Romantischer Abschied zwischen Klee und Sauerampfer – Die Abschlusszeugnisse gab es auf der grünen Wiese

Damit hätte vor einem halben Jahr an der Alex-Deutsch-Schule niemand gerechnet. Die Verabschiedung der Entlassjahrgänge mit Zeugnisausgabe zum Ende des Schuljahres musste aus Vorsichtsgründen auf der grünen Wiese abseits des normal belebten Schulhofes vorgenommen werden. Die strengen Regeln und amtlichen Vorschriften aufgrund „Corona“ verengten auch bei dieser Veranstaltung die gewohnten Spielräume in deutlicher Weise.

Keine Musik, keine langen Ansprachen, keine Ehrengäste, kein Schülerprogramm, keine feierliche Abendrobe. Dominierend waren dafür die allgegenwärtigen Mund-Nase-Bedeckungen, die trotz Gewöhnungseffekt und zuweilen heiterer Ausgestaltung noch immer den etwas apokalyptischen Beigeschmack einer wenig definierbaren Furcht und  Beklemmung verströmen.

Großes Bedauern unter allen Beteiligten auf den Verzicht des gewohnt feierlichen Rahmens war  zweifelsfrei festzustellen und doch herrschte unter dem schattenspendenden Blätterdach des wunderschönen alten Baumbestandes gute Laune bei schönstem Sommerwetter. Vogelgezwitscher statt E-Musik, das stakkatohafte Hämmern der Spechte statt Trommelschlag, Insektentanz statt wildem Bühnenwirbel und erwärmende Sonnenstrahlen statt kaltem Neonlicht – der Naturphilosoph Rousseau hätte seine helle Freude an dieser mehr…