Betriebspraktika und viele Zukunftsdiplome – Der Januar als Monat der Berufe

Zwei Wochen lang absolvierten 53 Mädchen und Jungen der Klassenstufe 8 der Alex-Deutsch-Schule ihre Berufspraktika in zahlreichen Betrieben in und um Wellesweiler. Weiteren 13 Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 9 und 10 wurde – ebenfalls im Monat Januar – das Zukunftsdiplom der Stadt Neunkirchen überreicht. Beide Ereignisse wurden gebührend gefeiert.

Mit überwiegend guten Erfahrungen waren die 53 Teilnehmer am Schulmethodischen Betriebspraktikum (SBP) gemeinsam mit ihren Klassenleitungen Stephanie Roth, Isabell Riehm und Dan Billes in die Mauern der Schule zurückgekehrt. Eingesetzt waren die Jugendlichen in Dienstleistungsbetrieben, auf Amtsstuben, in der Verwaltung, im KFZ-, Bau-, Nahrungsmittel- und Friseurhandwerk, in Einrichtungen zur Kinderbetreuung, in der Gastronomie, im Sparkassenwesen und im Zoo. Ein ganz begeisterter Schüler konnte sogar erste Erfahrungen als Reporter und Rundfunksprecher bei einem lokalen Radiosender sammeln. Die Begeisterung über den Ausflug in die Welt der Berufe wurde förmlich greifbar, als mehrere Schülerinnen und Schüler über ihre Eindrücke und Erlebnisse berichteten. Auf allgemeine Bewunderung traf eine Vielzahl herrlich gestalteter Plakate, die auf sehr anschauliche Weise eine präzise Vorstellung über die Tätigkeitsfelder an den verschiedenen Einsatzorten vermittelten.

   

Einige Schüler seien trotz überwiegend guter Erfahrungen doch recht froh gewesen, wieder in das vertraute Ambiente der Alex-Deutsch-Schule eintauchen zu dürfen, verriet Schulleiterin Stephanie Urschel augenzwinkernd und weckte auch mit einigen anderen Schüleraussagen zum Verlauf des Praktikums die Heiterkeit der Besucher. Im Mittelpunkt ihrer Ansprache standen allerdings viele ernsthafte, jedoch überwiegend positive Aspekte des Praktikums. Gäste waren viele zu der Feierstunde gekommen. Neben der Berufsberaterin Birgit Kieser und dem Team der Berufseinstiegsbegleitung mit Henriette Wolf zeigten auch Doris Deutsch, die Witwe des schulischen Namensgebers, sowie Arno Schley, früherer Schulleiter und heutiger Vorsitzender des Schulfördervereins, großes Interesse mehr…