Großer Bahnhof für die neuen Fünftklässler – Feierliche Aufnahme in der Aula

Rund 30 neue Fünftklässler hatten sich in der Aula versammelt, um mit ihren Eltern, Großeltern oder auch guten Bekannten den Beginn des ersten Arbeitstages als frisch gebackene Alex-Deutsch-Schüler angemessen zu feiern. In das Empfangskomitee mit Klassenlehrern und der kompletten Schulleitung hatten sich auch Doris Deutsch und Arno Schley als Vorsitzender des Schulfördervereins eingereiht.

Einmal mehr sorgte Musik-Fachleiter Hans-Jürgen Geiger gemeinsam mit dem Chor der Klasse 6a, einigen Schülern aus der 7b sowie dem Gesangsduo Alisa Spieß & Monia Bock aus Klassenstufe 6 mit einem schwungvollen Begrüßungslied nach der Melodie „Oh when you sing go marching on“ bzw. mit dem Evergreen „99 Luftballons“ für ein stimmungsvolles Rahmenprogramm. Spannend wurde es, als den Kindern aus mehreren verschiedenen Grundschulen ihre zuständigen Klassenbetreuer vorgestellt wurden. Andrea Moll, Erik Hoffritz und Martha Langner heißen die erfahrenen Lehrkräfte, welche die jüngsten Mitglieder der Wellesweiler Schule zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammenschweißen wollen. Schulleiterin Stephanie Urschel beschränkte sich nicht nur auf herzliche Worte der Begrüßung, sondern stellte gleichzeitig die Vielfalt an möglichen Bildungsabschlüssen bis hin zum Mittleren Abschluss und dem Abitur in Aussicht. Im Besonderen ging die Schulleiterin in ihrer Ansprache aber auf die Prinzipien und Leitmotive von Alex Deutsch ein: „Lasst euch nicht hineintreiben in Feindschaft und Hass gegen andere Menschen, lernt miteinander leben und nicht gegeneinander“. Ermutigende Worte für Eltern und Kinder fand auch Stephanie Urschels Amtsvorgänger Arno Schley, der in seiner neuen Funktion als Vorsitzender des Schulfördervereins gerne auch die Vorteile und den hohen Nutzen einer Mitgliedschaft in dem gemeinnützigen Zusammenschluss des Fördervereins betonte.

     

Im gleichen Zusammenhang bedankte er sich bei Doris Deutsch, deren Spendenaufruf anlässlich ihres 80. Geburtstages „stolze“ 1000 Euro für schulische Unterstützungsmaßnahmen in die Kasse des Fördervereins spülte. Eine weitere Freude mehr…